Zenit Nr. 17/18 (1922), Neue Kunst aus Russland, Fototypischer Nachdruck, 1983

ZENIT. RUSKA NOVA UMETNOST [Neue Kunst aus Russland]. Jg. 2, Nr. 17/18 (Sept./Okt. 1922). PHOTOTYPISCHER NACHDRUCK IN ORIGINALGRÖSSE. Beograd: 1983.

Out of stock

El LISSITZKY et al. ZENIT. RUSKA NOVA UMETNOST [Neue Kunst aus Russland]. Medunarodni časopis za novu umetnost. Urednik i osnivac. Ljubomir Micić. Revue internationale pour le Zenitisme et l'Art Nouveau. Directeur et Fondateur: Lioubomir Mizitch. Jg. 2, Nr. 17/18 (September/Oktober 1922). PHOTOTYPISCHER NACHDRUCK IN ORIGINALGRÖSSE. Beograd: Nationalmuseum 1983.

2° (34,5:24 cm). 16 Seiten. Originale, mit zwei Klammern geheftete Broschur mit Umschlag aus hellgrauem Karton.

Fototypischer Nachdruck in Originalgröße der »Russland-« oder »Lissitzky«-Nummer von »Zenit«, eines der seltensten Hefte der Zeitschrift und gleichzeitig wohl eines der bedeutendsten Dokumente internationaler Beziehungen der jugoslawischen Zenitisten unter Micić und deren Nähe zur russischen Avantgarde.

Inhalt: Das Heft versammelt unter der Mitherausgeberschaft von Ilja Ehrenburg und Lissitzky, der auch den markanten konstruktivistischen Linolschnitt auf dem Vorderumschlag schuf, Beiträge über die wesentlichen Entwicklungen (Proletkult, Zaum, Suprematismus etc.) und von den maßgeblichen Protagonisten der russischen bzw. sowjetischen Avantgarde. Es finden sich darin u.a. Reproduktionen von Werken von Tatlin, Malevich, Meyerhold und Rodchenko, sowie Texte von Khlebnikov, Majakovskij, Ehrenburg, Pasternak und Tairov.

Seltenheit: Der Nachdruck erschien in einer Auflage von 1.000, auf historisierendem Papier faksimilierten Exemplaren im Rahmen der vom jugoslawischen Nationalmuseum und vom Belgrader Institut für Literatur und Kunst verantworteten ersten großen Zenit-Retrospektive, gemeinsam mit dem »Katalog Zenit i avangarda 20ih godina« und einem großformatigen Ausstellungsplakat. Das vorliegende Heft war dabei das einzige des in 43 Nummern (34 Heften) zwischen 1921 und 1926 erschienen Periodikums, welches im Zuge dieser Retrospektive nachgedruckt wurde. 2008 erschien ein Reprint der gesamten Serie, der aber, was die Originalnähe von Material und Reproduktion betrifft, nicht an den vorliegenden heranreicht. Das Originalheft ist von äußerster Seltenheit (u.a. auch nicht im Fonds Destribats der Pariser Bibliothéque Kandinsky vorhanden), und auch der hier vorliegende Nachdruck ist ungeachtet der nominellen Auflage von 1.000 Exemplaren im Handel kaum zu finden.

Erhaltung: Exemplar an den Rändern minimal bestoßen, mit Knickfalten und im oberen Bereich etwas gewellt, insgesamt sehr sauber. Wie beim Original ist die zweite Lage eigens klammergeheftet und beigelegt.

Quellen: Nicht bei Fonds Destribats, vgl. dort S. 90, Nr. 165; Rassegna, S. 14 (s/w Abb. Nr. 9 des Vorderumschlags); Wouter Kotte, Ursula Mildner-Flesch et al., Hg.: Jugoslawischer Konstruktivismus 1921-1981. Ausstellungskatalog des Stadtmuseums Ratingen. Utrecht und Ratingen: 1981, S. 30 (s/w Abb. s/w. Abb. des Vorderumschlags); Subotić, Irina, Hg.: Zenit i avangarda 20ih godina [Zenit und die Avantgarde der 20er-Jahre]. Ausstellungskatalog des Belgrader Nationalmuseums. Belgrad: 1983, S 20 (Abb. auf einer fotograf. Abb., die eine Schautafel auf der Moskauer Zenit-Ausstellung von 1926 zeigt, S. 51 (s/w. Abb. des Vorderumschlags), Ss.59f.; Vidosava Golubović; Irina Subotić, Hg.: Zenit 1921-1926. Belgrad: 2008, S. 68 (ganzs. farb. Abb. des Vorderumschlags bzw. Nachdruck des Heftes in kleinerem Format und mit andersfarbigem Umschlag beiliegend).

Additional information

Weight 2 kg