Wredow’s Klassiker zum Gartenbau, im kaum zu findenden originalen Verlagseinband

Johann Christoph Ludwig WREDOW: Der Gartenfreund… Mit einem von F. Weber in Stahl gestoch. Frontispiz. Wien: 1819.

Out of stock

WREDOW, J.[ohann) C.(hristoph) L.(udwig): Der Gartenfreund, oder vollständiger, auf Theorie und Erfahrung gegründeter Unterricht über die Behandlung des Bodens und Erziehung der Gewächse im Küchen-, Obst- und Blumengarten in Verbindung mit dem Zimmer- und Fenstergarten. Neben einem Anhange über den Hopfenbau. Mit einem von F. Weber in Stahl gestoch. Frontispiz. Wien: Franz Härter (Anton Strauß) 1819. 8°. [1 (flieg. Vors.), 1 (Front.), 1 (Tit.), 544 S., [1 (flieg. Vorsatz). Originaler Pappband des Verlags mit ornamentalem, schwarzem Deckel- und Rückentitel.

Dritte Ausgabe und gleichzeitig erster Wiener Druck dieses Klassikers der deutschsprachigen Gartenliteratur, welcher zwischen 1817 und 1906 insgesamt 25 Aufl. erlebte, hier im äußerst seltenen originalen Verlagseinband der Wiener Verlagsbuchhandlung Franz Härter. Nach dem Vorbild von Elsholtz' »Garten-Baw oder Unterricht von der Gärtnerey auff das Clima der Chur-Marck Brandenburg, wie auch der benachbarten teutschen Länder gerichtet« (zuerst 1666) entstanden, machten die Bearb. der späteren Auflagen (u.a. Eduard Neide (Dir. d. Berliner Tiergartens) und Heinrich Gaerdt (Borsigsche Gärtnerei in Berlin-Moabit) Wredows »Gartenfreund« zu einem vielbenützten Volksbuch mit besonderem Bezug zu Berlin und Brandenburg, wie Harri Günther, der langjährige Direktor der Gärten von Sanssouci, angemerkt hat.

Einband stellenweise stärker berieben und bestoßen, Titelblatt mit Besitzerstempel, hinterer Vorsatz und Spiegel mit handschriftlichen Vermerken, sonst gut erhaltenes Exemplar im kaum zu findenden Originaleinband.

Mit Dank an die Kollegen der Bibliotheca Botanica; Nicht bei Dochnal 176.

Additional information

Weight 1 kg