Vrieslanders pointillistische Zeichnungen in konstrastreicher Fotolithografie, 1914

John Jack VRIESLANDER: ROSE MIRLITON. Zwanzig Photolithographien nach Tuschfederzeichnungen. Leipzig: [1914].

Out of stock

J.[ohn] J.[ack] VRIESLANDER [d.i. Hans Zarth]: ROSE MIRLITON. Zwanzig Photolithographien nach Tuschfederzeichnungen. Leipzig: Kurt Wolff Verlag (H. F. Jütte, Fotolith.), o. J. [1914].

2°. [1 Bl. (Titel)], [20 Taf.] Buch- und Klischeedruck, lose Blätter in der originalen Halbleinenmappe des Verlags mit schwarzem Deckeltitel und drei Klappen.

Mappe mit teils grotesken, pointillistisch und entfernter auch von den Arbeiten Aubrey Beardsleys inspirierten Bildtafeln nach Tuschfederzeichnungen des deutschen Grafikers, Illustrators, Zeichners und Ex Libris-Künstler John Jack Vrieslander, eigentlich Hans Zarth, einem Gründungsmitglied der "Künstlergruppe Dachau".

Das Mappenwerke erschien in einer einmaligen Auflage von 1050 im Druckvermerk händsich nummerierten Exemplaren, wovon die Nrn. 1 bis 50 als Vorzugausgabe auf Japan-Papier abgezogen wurden.

Mappenrücken und Innenspiegel der Decken fachkundig erneuert, die Decken stellenweise fleckig und berieben, die Klappen fehlen; Titelblatt mit größerem Ausriss rechts oben, die Tafeln teils mit Randeinrissen, gebräunt und stellenweise geringfügig stockfleckig, insgesamt passables Exemplar dieses Kuriosums.

Thieme/Becker, Bd. 34 (1940), S. 346 zit. WBIS/DBA (Vrieslander).

 

 

Additional information

Weight 4 kg