Tiraqueaus Traktat zur Eigentumsübertragung nach Römischem Recht, 1553

André TIRAQUEAU: DE IURE CONSTITUTI POSSESSORII TRACTATUS, Premium editus anno. 1549. nunc autem ab ipso authore castigatus & auctus. Paris: 1553

 

Out of stock

André TIRAQUEAU: DE IURE CONSTITUTI POSSESSORII TRACTATUS, Premium editus anno. 1549. nunc autem ab ipso authore castigatus & auctus. Mit einer Titelvignette nach dem Porträt des Verfassers und der Druckermarke Kervers im Holzschnitt. Paris: [Bénoist Prevost] für Jacques Kerver 1553.

8°. [28 Bll. (a-c8d4)], 231 [1] S., [2 Bll. (Kolophon, Druckermarke)]. Holzstich und Buchdruck, im zeitgenössischen Pergamentband auf drei Bünden mit handschriftlichem Rückentitel.

Wesentlich vermehrte und korrigierte Ausgabe von Tiraqueaus Traktat zur Judikatur französischer Gerichte betreffend Eigentumsübertragung nach Römischem Recht.

Verfasser, Inhalt: André Tiraqueau (1488-1558) war ein bedeutender humanistischer Jurist und Berater des Pariser »Parlements«. Unter anderem unterrichtete er auch, etwa den jungen Mönch François Rabelais, und beteiligte sich Tiraqueaus auch lebhaft an der »Querelle des femmes«, einer über Jahrhunderte vor allem von männlichen Gelehrten geführten Gender-Debatte. »De Iure Constitututi Possessorii« wurde erstmals 1549 veröffentlicht und handelt von der Übertragung von Eigentum im Römischen Recht. Das Werk erlebte insgesamt sieben in Paris und Venedig gedruckte Ausgaben (1549, 1550, 1551, 1553, 1555) hier vorliegend die vierte; die letzte erschien im Jahr 1558.

Erhaltung: Pergamenteinband mit Verfärbungen sowie fachkundig restaurierten Nahtstellen ehemals angebrachter Schließenbänder, Titelblatt mit Resten eines Stempels von Siegellack sowie handschriftlichem, mittels Tinte angebrachtem Besitzervermerk (Thomae Bennassuti), vorderer Vorsatz erneuert, Buchblock gut zur Hälfte im unteren Drittel und am Schnitt mit Wasserrändern, einige Seiten leicht fleckig.

Seltenheit: Im Handel selten, gemäß JAP/APO und RBH in den letzten rund 4 Jahren nur ein einziges zur Auktion gebracht (2018).

Literatur: Silvestre II, 972.