»Tipple-Topple« – Äußerst seltenes Plakat eines Wiener Spielzeugherstellers mit Weltgeltung

EMIL PFEIFFER Nachf., Puppen- und Spielwarenfabrik, Wien: „Tipple-Topple“. [Plakat mit fotografischen Abbildungen von ca. 350 nummerierten Tier-, Wild-West-, Zivil- und Krippenfiguren]. Wien: o. J. [zw. 1922 u. 1925].

Out of stock

EMIL PFEIFFER Nachf., Puppen- und Spielwarenfabrik, Wien: „Tipple-Topple“. [Plakat mit fotografischen Abbildungen von ca. 350 nummerierten Tier-, Wild-West-, Zivil- und Krippenfiguren in 18 Reihen mit Maßen in 4 Sprachen]. Wien: (Christoph Reisser's Söhne), o. J. [zw. 1922 u. 1925]. 102:66 cm. Schwarz-weißer Raster-Offsetdruck auf dünnem Papier.

Äußerst seltener Produktkatalog in Plakatform des von 1873 bis 1925 eigenständig bestehenden Wiener Puppenerzeugers und Herstellers von »Masse-Figuren« Emil Pfeiffer Nachf., seinerzeit weltweiter Wegbereiter der Produktion hochqualitativer Spielfiguren. Die Fa. Pfeiffer stellte ihre ab 1922 unter der Marke »Tipple-Topple« verkauften Figuren aus einer eigens entwickelten Masse her, ließ sie von Kunststudierenden detailgenau und bunt bemalen und exportierte sie in alle Welt, insbesondere nach USA. Fabrik und Büros des Unternehmens lagen in Wien VII, Westbahnstraße 1, und machten ein Gebäude aus, das 1958 abgerissen wurde, und an dessen Stelle die Gemeinde Wien eine Wohnhausanlage errichtete, in der heute auch dieses Antiquariat seine Geschäftsräumlichkeiten hat.

Plakat stellenweise leicht gebräunt, an den Rändern mitunter gering aufgewellt, 2 horizontale und 3 vertikale Faltspuren, sonst sehr gut erhalten.

Additional information

Weight 1 kg