Entzückend illustrierte Erzählungen für Kinder, im lithografischen Originaleinband, um 1853

Anna STEIN: BLÜTHEN. KLEINE ERZÄHLUNGEN FÜR FREUNDLICHE KINDER VON 5 BIS 8 JAHREN. Mit 9 illuminierten Bildern. 5. Aufl. Berlin: o. J. [um 1853].

 

Out of stock

A.[nna] STEIN (d.i. Margarethe Wulff): BLÜTHEN. KLEINE ERZÄHLUNGEN FÜR FREUNDLICHE KINDER VON 5 BIS 8 JAHREN. Mit 9 illuminierten Bildern. 5. Auflage. Berlin: Winckelmann & Söhne (Ferdinand Reichardt & Co. (R. Morgitzky) o. J. [um 1853].

Kl-8°. [1 Bl. (Front., Taf. Nr. 103)], [1 Bl. [Titelbl.)], 126 Seiten, 8 Taf. (Nrn. 8, 24, 32, 50, 64, 71, 88, 123). Chromolithografie und Buchdruck, fadengeheftet und in Klebebindung im originalen hellgelben Pappband des Verlags mit illustriertem und ornamentiertem, lithografischen Deckeltitel in schwarz.

Seltene Sammlung mit 13 kurzen Erzählungen für Kinder, hier als besonders sammelwürdiges Exemplar im nahezu vollständig erhaltenen lithografischen Verlagseinband.

Auflagen: Die Erstausgabe des Büchleins war 1842 erschienen, mindestens 4 weitere, unveränderte  Auflagen (1845, 1850, 1853 und eine 6. Aufl.) sollten folgen. Gemäß den bibliographischen Quellen variierten dabei die Titeleien sowohl im Haupttitel (»Perlen« oder »Blüthen«), als auch in der Altersempfehlung des Titels (»5-8« oder »6-10 Jahren«). Vorliegendes Exemplar weißt auf dem Deckeltitel vom Titelblatt abweichend die 6. Aufl. „für freundliche Kinder von 6-10 Jahren“ aus.

Erhaltung: Rücken und Vorsätze fachkundig erneuert, die Decken mit ebenfalls fachkundig restaurierten kleinen Fehlstellen und Rissen, der Einband insgesamt etwas berieben und fleckig, Frontispiz-Tafel recto etwas stockfleckig, die ersten drei Tafeln mit geringfügigen Wasserrändern, insgesamt kompaktes Exemplar.

Seltenheit: Gemäß OCLC/Worldcat und KVK sind weltweit in institutionellen Beständen nur 8 Exemplare (aller Auflagen) dieses Titels nachweisbar, an der SBB, der Bibl. d. Stadtmuseums Berlin, der Bibl. d. Schweiz. Inst. f. Kinder- und Jugendmedien (Zürich), der UB Frankfurt/Main (2 Ex.), der Königl. Dänischen Bibl. (Kopenhagen), der UB Princeton,  und der NAL (V&A, London). Exemplare mit erhaltenem Originaleinband werden selten angeboten.

Literatur: Wegehaupt 2333 (»Perlen«); Eymer, S. 391 (dort „Margaretha“).