Für Amelangs »Bücherliebhaber«: Romeo und Julia, 1 von 25 Exemplaren auf Japan, um 1910 – VERKAUFT/SOLD

William SHAKESPEARE: ROMEO UND JULIA. Übersetzt von A. W. von Schlegel. [Luxusausgabe, Ex. Nr. 6 v. 25 auf Japan]. Leipzig: Amelang, s. a. [um 1910].

Out of stock

William SHAKESPEARE: ROMEO UND JULIA. Übersetzt von A. W. von Schlegel. Überarbeitet und mit einer Einleitung versehen von Max J. Wolff. [Luxusausgabe]. (= Amelangs Taschen-Bibliothek für Bücherliebhaber, 10). Leipzig: Amelangs Verlag (Pierersche Hofbuchdruckerei Stephan Geibel & Co., Altenburg) s.a. [um 1910].

12°, 145, [5 (u.a. Druckvermerk, Reihenanzeige] Seiten. Buchdruck auf Japan-Pergament, gebunden im originalen dunkelroten Nubukband mit Deckelgoldvignette (Verlagssignet) und kalligrafischem, ornamentiertem Rückengoldtitel, durchgehendem Goldschnitt sowie weissem Lesezeichenband.

Exemplar Nr. 6 von nur 25 mit der Hand (hier mittels Bleistift) nummerierten Exemplaren einer Luxusausgabe auf „Japan-Pergament aus den Kaiserlichen Fabriken“ (Auflagenvermerk) dieser wohl berühmtesten Liebesgeschichte der Weltliteratur.

Ausstattung, Inhalt: In der nachgehängten Reihenanzeige zu »Amelangs Taschen-Bibliothek für Bücherliebhaber« zitiert der Verlag eine Notiz des »Literarischen Echos«: „C. F. Amelang hat neuerdings eine eigene Art einladend hübscher und billiger Liebhaber-Ausgaben herausgebracht, die sich durch handliches Taschenformat, zierlichen Druck und ein besonders leichtes, aber trotzdem kräftiges Papier auszeichnen.“ Das zitierte Urteil bezieht sich allerdings auf die Normalausgabe auf Dünndruck-Papier, die in Leinen oder in Leder ausgeliefert wurde. Vorliegende Luxusausgabe ist auf festem, glattem, elfenbeinfarbigem Japan-Papier gedruckt. Neben Shakespeare erschienen in dieser Reihe u.a. Bände mit Werken von Eichendorff, Heine, Goethe, Schiller und Stifter.

Erhaltung: Ledereinband an den Ecken und Kanten etwas berieben, Vorsätze mit einigen wenigen, kleinen handschriftlichen Vermerken, sonst gut erhaltenes Exemplar dieses äußerst seltenen bibliophilen Kleinods.