Seltener Kärntner Schreibkalender, im prachtvollen Lederband, 1781

NEUER KLAGENFURTERISCHER SCHREIBKALENDER AUF DAS, AUS 365 TÄGEN BESTEHENDE, GEMEINE JAHR 1781. (…) Mit gestoch., zweifarbigem Titelblatt. Klagenfurt: o. J. [1780].

Out of stock

NEUER KLAGENFURTERISCHER SCHREIBKALENDER AUF DAS, AUS 365 TÄGEN BESTEHENDE, GEMEINE JAHR 1781. Nach der gemeinen christl. Zeitrechnung. Mit besonderm Fleiß auf das Land Kärnten aus dem mathematischen Musaeo in Wien berechnet. Wie auch Kirchenandachten. Und einem nützlichen Anhang, genannt Oekonomische Abhandlung von der Viehzucht. Mit gestoch., zweifarbigem Titelblatt. Klagenfurt: Ignatz Aloys Kleinmayer o. J. [1780].

8°. Lederband der Zeit mit handgemaltem, floral geschmücktem Titel, goldgeprägten Wappensupralibros und floral geschmückter Rahmen- und Flächenvergoldung auf beiden Decken, Vorsätzen aus Papier mit Silbergehalt, sowie durchgehendem Goldschnitt.

Seltener Jahrgang des Kärntner Schreibkalenders, im prachtvollen, mit handbemaltem Titel und reicher Goldverzierung versehenen, sowie mit silberhaltigen Vorsätzen ausgestatteten Lederband.

Inhalt, Illustration: Neben dem eigentlichen Kalender im Zweifarbendruck findet sich u.a. eine „Ordnung deren Kirchenandachten welche In der Hauptstadt Klagenfurt durch das ganze Jahr hindurch abgehalten werden“, ein „Neues Verzeichnis deren in Klagenfurt abgehend – und ankommenden Ordinari und anderen Posten“ und diverse Wechselgeldtabellen.

Gedruckt wurde der schmucke Kalender von Ignaz Aloys Kleinmayr. Die Klagenfurter Druckerdynastie Kleinmayr (ab 1749) betrieb auch eine Buchhandlung und einen Verlag. Kleinmayrs Offizin erhielt zahlreiche öffentliche Aufträge, galt gar als ein „innerösterreichischer Gubernialbuchdrucker“ und stellte als solcher u.a. Amtsdrucksorten, Akzidenzen und ab 1758 auch den »Klagenfurter Schreibkalender« her, „einen Vorläufer des Kärntner Amtsverzeichnisses und Adreßbuches“ (Durstmüller).

Erhaltung: Der aufwändige Lederband ist an den Ecken und Kanten etwas bestoßen und insgesamt geringfügig berieben, die silberhaltigen Vorsätze haben teils Oxidierungsspuren; insgesamt gut erhaltenes Exemplar dieses Rarums.

Seltenheit: Laut OBV lässt sich vorliegender Jahrgang des Klagenfurter Schreibkalenders in keiner einzigen österreichischen Bibliothek nachweisen. – Literatur: Durstmüller I, S. 342f.

Additional information

Weight 1 kg