Seltene Festschrift über die Anfänge des Skisports in den »Wiener Alpen«

25 JAHRE OESTERREICHISCHER WINTER-SPORT-CLUB 1905-1930. Mit insgesamt 56 s/w fotografischen Abbildungen und zahlreichen, teils illustrierten Anzeigen. Wien: [1931].

Out of stock

OESTERREICHISCHER WINTER-SPORT-CLUB, Hg., Josef BRAZDA, Red.: 25 Jahre Oesterreichischer Winter-Sport-Club 1905-1930. Festschrift anlässlich des 25jährigen Bestandes. Mit insgesamt 56 s/w fotografischen Abbildungen und zahlreichen, teils illustrierten Anzeigen.Wien: Selbstverlag d. Oest. Winter-Sport-Clubs (Gutenberg (Wiener Neustadt); Klischees: Krampolek (Wien) o. J. [1931]. 8°. Originale Broschur mit typografischem Umschlagtitel unter Verwendung des geprägten Vereinswappens.

Erste umfängliche Darstellung der frühen Geschichte des als Sektion des Österreichischen Touristen-Klubs im 10. Jänner 1905 in Wien gegründeten und heute noch bestehenden „Winter-Sport-Clubs“ (ÖWSC), einer der ersten derartigen Vereinigungen in Österreich, die noch vor dem im November 1905 sich konstituierenden ÖSV entstand. Der ÖWSC zählt zu den Pionieren des Winter- und insbesondere des Skisports in Österreich, hatte schon früh führende Sportler, wie etwa Gustav Jahn und Josef Wallner in seinen Reihen und war an der Erschließung der »Wiener Alpen« für den Wintersport maßgeblich beteiligt. Von Beginn an setzte der Verein auf die »Norweger«-Technik (mit 2 Stöcken), die sich dann auch gegen die »Lilienfelder«-Technik (mit 1 Stock) durchsetzte. Neben einem genauen Bericht über die Anfänge des ÖWSC und seiner wichtigsten Protagonisten enthält die vorliegende Festschrift detaillierte Darstellungen der Vereinsaktivitäten in den Sportarten Skilauf, Langlauf, Skispringen, „Bobsleighsport“, Skeleton, Rodeln, Kjöring, Kunsteislauf, Eishockey und „Gleitflug“, einer Frühform des Segelfliegens. Die Publikation ist mit 56 fotografischen Abbildungen teils privater Natur (u.a. v. Josef Wallner), sowie zahlreichen informativen und oft bebilderten Anzeigen von Unternehmen des aufkommenden Wintersports- und -tourismus illustriert.

Vorderseite des Umschlags mit vertikaler Knickfalte, Umschlag stellenweise leicht stockfleckig und berieben, Buchblock oben mit schmalem durchgängigem Wasserrand, sonst gut erhaltenes Exemplar dieser seltenen Publikationen über die Anfänge des organisierten Skisports in Wien, Niederösterreich und der Steiermark. Über den ÖBV sind lediglich 3 Exemplare in österreichischen institutionellen Beständen nachweisbar (Österreichische Nationalbibliothek, Universität Wien (2x), über KVK und OCLC weltweit nur weitere 2 (StaBi Berlin, Sporthochschule Köln).

Additional information

Weight 1 kg