Sehr seltener Führer für Reisende mit der Schmalspurbahn durch Bosnien, 1890

Svetozar BOROEVIĆ: DURCH BOSNIEN. ILLUSTRIRTER FÜHRER AUF DER K. U. K. BOSNA-BAHN (..). 2. Aufl. Mit 1 Streckenkarte, 1 Plan v. Sarajevo und 20 Abbi. Wien: 1890.

Out of stock

Svetozar BOROEVIĆ: DURCH BOSNIEN. ILLUSTRIRTER FÜHRER AUF DER K. U. K. BOSNA-BAHN UND DER BOSNISCH-HERCEGOVINISCHEN STAATSBAHN DOBOJ-SIMIN HAN. 2., ergänzte Auflage. Mit 1 mehrfach gefalteten, lithografierten Streckenkarte, 1 mehrfach gefalteten, lithografierten Stadtplan von Sarajevo und 20, wovon einer doppelseitigen und 19 ganzseitigen klischierten Abbildungen nach Fotografien. Wien: Verlag der K. u. K. Bosna-Bahn (Steyrermühl) 1890.

Kl.-8°. [1 Doppelbl. als Frontispiz (Ansicht Sarajevos)], 101 [3] Seiten; 1 Karte, 1 Plan. Originaler weinroter Kalikoband von „F.[ranz] Gogl, Wien“ mit kalligrafischem Deckelgoldtitel und ornamentaler Deckelblindprägung.

Sehr selten angebotener, erstmals 1887 erschienener Reiseführer für Reisende mit der kurz zuvor erbauten Schmalspurbahn durch Bosnien und die Herzegowina, mit einer großformatigen Streckenkarte und einem detaillierten Stadtplan von Sarajevo.

Inhalt, Illustration: Nach einleitenden reisepraktischen Hinweisen und Ausführungen zu Geschichte, Land und Leuten beschreibt der Autor, der Generalstabsoffizier und spätere Feldmarschall der K. u. k.-Armee Svetozar Boroević von Bojna (1856-1920), die entlang der Bahnstationen gelegenen natürlichen und baulichen Sehenswürdigkeiten des Landes.

Boroević hatte 1878 aktiv am Okkupationsfeldzug der österreichisch-ungarischen Armee teilgenommen, in dessen unmittelbare Folge zwischen 1878 und 1882 (Hauptstrecke von Bosanski Brod bis Sarajevo) bzw. 1886 (aus Doboj abzweigende Nebenstrecke bis Tuzla) die Bosnabahn als erste Schmalspurbahn auf dem Gebiet des Habsburgerreichs überhaupt erbaut worden war. Die Bosnabahn galt auch als Musterprojekt, mit welcher die später für österreichische Schmalspurbahnen bestimmende „Bosnische Spurweite“ (760mm) erstmals erprobt wurde. Wie so viele Schmalspurbahnen gibt es auch die Bosnabahn heute nicht mehr, 1975 wurde das letzte Teilstück auf Normalspur umgestellt oder abgebaut.

Erhaltung: Streckenkarte am oberen und unteren Ende des Falzes mit kleinen Einrissen, dieselben fachkundig hinterlegt mit transparentem säurefreiem Klebeband, Einband an den Kapitale geringfügig bestoßen, Papier gebräunt, sonst sehr gut erhaltenes Exemplar mit frischen Karten.

Literatur: Neue Österreichische Biographie I, 112.

Additional information

Weight 1 kg