Schönes Exemplar von Kalbermattens Donau-Reise, Prov. Robert I. von Parma, 1891

Leo KALBERMATTEN: SUMPFLEBEN UND JAGDEN. Von Wien bis Batum in Klein-Asien. Mit 1 Karte, 1 Front. u. 37 Abb., wovon 24 als Taf. Wien, Pest und Leipzig: 1891.

Out of stock

Leo KALBERMATTEN, Freiherr von: SUMPFLEBEN UND JAGDEN. Von Wien bis Batum in Klein-Asien. Mit 1 mehrfach gefalteten chromolithografischen Karte, 1 lithografierten Frontispiz mit dem Porträt des Verfassers und 37 lithografischen Abbildungen von Zeichnungen „nach der Natur aufgenommen“, wovon 24 als Tafeln. Wien, Pest und Leipzig: Hartleben (Friedrich Jasper (Lith., Buchdr.), Freytag & Berndt (Chromolith. Karte) 1891.

Gr.-8°. [1 Bl. (Vortit., Front.)], [1 Bl. (Titel)], [1 Bl. (Vorw.)], [1 Bl. (Inhalt, Abb.verz.)], 180 Seiten, Karte, [4 S. (Verlags.anz)]. Originaler weinroter Kaliko des Verlags mit illustriertem Deckeltitel in Farb- und Goldprägung, goldgeprägtem Rückentitel, mit ornamentalen Rahmen in Blindprägung verziertem Rückendeckel, gemusterten Vorsätzen, durchgehenden Marmorschnitt und Lesezeichenband.

Außerordentlich gut erhaltenes Exemplar dieser reich illustrierten und mit 2 Karten (Donaudelta, Schlangeninsel) versehenen Beschreibung einer ornithologischen Studien- und Jagdreise durch den Balken zum Donaudelta und über das Schwarze Meer bis nach Georgien.

Der Autor, der in Baden bei Wien ansässige Leo Freiherr von Kalbermatten, ein passionierter Vogelkundler, Jäger und Reiseschriftsteller, war auch Mitglied des »Ornithologischen Vereins in Wien«.

Kalbermatten beschrieb in vorliegendem Werk seine im Frühjahr und Sommer 1890 stattgehabte Reise entlang der Donau über Ungarn, Serbien (mit einem Ausflug nach Bosnien), Bulgarien, Rumänien (mit der Dobrudscha und dem Donaudelta), weiter über das Schwarze Meer bis nach Batumi im heutigen Georgien.

Provenienz: Robert I., Herzog von Parma, mit dessen gestochenem, wappengeschmückten Ex Libris des renommierten Pariser Graveurs Agry auf dem Innenspiegel des Vorderdeckels.

Ecken und Kanten des Einbands geringfügig berieben, Papier minimal gebräunt, sonst außergewöhnlich gut erhaltenes Exemplar dieses attraktiven Titels, mit einer interessanten Provenienz.

Additional information

Weight 2 kg