Rarer Programmkatalog des »Wiener Stadt-Panoptikums«, 1907

WIENER STADT-PANOPTIKUM. Katalog. Permanente Ausstellung. Wien: [um 1907].

Out of stock

WIENER STADT-PANOPTIKUM. Veltée & Wosatka. Wien, I. Kohlmarkt Nr. 5. Katalog. Permanente Ausstellung. Wien: Selbstverlag (Siegfried Stein) o. J. [um 1907]. 8°. 32 Seiten. Originale Broschur in Klammerheftung mit illustrativem Umschlagtitel.

Äußerst seltener Programmkatalog des 1886 begründeten Wiener »Stadt-Panoptikums« von Louis Veltée, einem über 500m2 großen, auf dem Kohlmarkt befindlichen Vergnügungs-Etablissement mit mannigfaltigen Attraktionen. Zu sehen waren u.a. allerhand anatomische Abnormitäten, wie etwa „der dreibeinige Mann Frank Lentini“ oder siamesische Zwillinge, Kuriositäten wie die „berühmte tätowierte Wienerin“; zudem ein Museum mit „plastischen Darstellungen“ historischer und prominenter Personen (z.B. Franz Josef I., Beethoven, oder Luigi Luccheni, der im Jahr 1898 Sisi ermordet hatte) bzw. historischer Szenen („Christus vor Pilatus“), ein „Welt-Panorama“ mit „Glas-Stereogrammen, in bisher noch unübertroffener Plastik, Perspektive und natürlichen Farbenerscheinung“, eine „Folterkammer“ und eine „Kinematograph-Theater“, in dem wechselnde Tableaux Vivants gezeigt wurden. Das Stadt-Panoptikum war ab August 1896 der erste öffentliche Ort, an dem in Wien Filmvorführungen stattfanden.

Fehlstellen auf dem Umschlagrücken und den -rändern fachkundig ergänzt, das stark holzhaltige Papier gebräunt, sonst solide erhalten.

Gemäß OCLC, KVK und OBV ist kein einziges weiteres Exemplar des vorliegenden Katalogs bekannt. Weltweit lassen sich zudem lediglich 4 sonstige Exemplare von anderen Ausgaben dieses kuriosen Ephemerums nachweisen; die ÖNB besitzt Kataloge aus den Jahren 1903 und 1905, die Wienbibliothek im Rathaus ebenfalls jenen von 1905, und die Bibl. d. Phil.-Theolog. Hochschule St. Georgen (Frankfurt/Main) die Ausgabe von 1909.

Additional information

Weight 1 kg