Mit der Eisenbahn durch den Balkan, mit chromolithografischer Karte, 1894

Radoslave M. DIMTSCHOFF: DAS EISENBAHNWESEN AUF DER BALKAN-HALBINSEL. Mit chromolithografischer Karte und 27 Tabellen. Bamberg: 1894.

Out of stock

Radoslave M. DIMTSCHOFF: DAS EISENBAHNWESEN AUF DER BALKAN-HALBINSEL. Eine politisch-volkswirthschaftliche Studie. Mit mehrfach gefalteter, chromolithografischer Karte und 27 Tabellen, wovon 3 auf farblithografischen Tafeln und 24 im Text, mehrheitlich ebenfalls ganzseitig. Bamberg: C. C. Buchner Verlag, Inh. Rudolf Koch (Stahel, Würzburg) 1894.

8°. [4 nicht num. Blätter (Titelbl., Vorrede, Inhaltsverz., Kapitelbl.)], 266 Seiten; 3 Tafeln, 1 Karte. Zeitgenössischer privater Leinenband mit Rückengoldtitel, farbig gemusterten Vorsätzen und Kopffarbschnitt.

Erstausgabe dieser seltenen, erschöpfenden und mit einer großformatigen Karte illustrierten Beschreibung der im Betrieb oder in Bau befindlichen, projektierten oder konzessionierten Eisenbahnen des Osmanischen Reichs, Bulgariens, Griechenlands, Montenegros, Rumäniens, Serbiens und des von Österreich-Ungarn annektierten Bosnien.

Inhalt, Autor: Die umfassende Darstellung des in Würzburg promovierten bulgarischen Volkswirtschafters Radoslav Dimchov umfasst im 1. Teil eine ausführliche Geschichte des Eisenbahnbaus auf dem Balkan seit seinen Anfängen in den 1860er-Jahren, als in der osmanischen Dobrudscha (heute Rumänien) die Strecke Cernavodă – Constanța ihren Betrieb aufnahm. Der 2. Teil besteht aus einer Bestandsaufnahme des balkanesischen Eisenbahnwesens (Strecken, Topografie, Bahnhöfe, rechtliche und betriebswirtschaftliche Aspekte etc.) Im Anhang geht der Autor auf das „Eisenbahnwesen in der asiatischen Türkei“ ein und gibt einen Überblick über die bereits fertiggestellten Strecken im Nahen Osten.

Illustration: Bemerkenswert ist neben den reichlich Zahlenmaterial strukturierenden 27 Tabellen die eingebundene, großformatige chromolithografische Karte der Balkan-Halbinsel, eine für die Zwecke des Buchs adaptierte Karte des Stieler'schen Handatlas.

Erhaltung: Einband stellenweise ganz leicht berieben und fleckig, einige wenige Seiten im Falz gelockert, sonst gut erhaltenes Exemplar dieser im Handel selten angebotenen Publikation.

Literatur: Neuner 682.

Additional information

Weight 2 kg