Militärisches Lustspiel aus Preussen, von außergewöhnlicher Seltenheit, 1835

Adalbert vom THALE (d.i. Friedrich Carl DECKER]: Der Teufelsspuk. Original-Lustspiel in fünf Aufzügen. O. O. [Königsberg i. Pr.]: o. Dr. 1835.

Out of stock

Adalbert vom THALE (d.i. Friedrich Carl von DECKER]: Der Teufelsspuk. Original-Lustspiel in fünf Aufzügen. Nebst einem Vorspiel, genannt: Das Grenzkommando. O. O. [Königsberg i. Pr.]: o. Dr. 1835. 8°. [4 nn. S. (Titel, Vorwort)], [nn. S. 1-3 (Kapiteltitel, dramatis personae, Anfang], S. 4-111 [1]. Etwas späterer Pappband mit geglättetem, mehrfarbigem Bezug mittels Steinmarmorpapier, ornamentiertem Rückentiteldruck und mehrfarbig floral gemusterten Vorsätzen.

Erste und einzige Ausgabe dieser anonym erschienenen, im militärischen Milieu angesiedelten Komödie von Friedrich Carl Otto von Decker (1794-1844), einem Preussischen Generalstäbler, angesehenen Kartographen und verdienstvollen Militärschriftsteller, der allerdings von Zeitgenossen auch als „unfolgsam“ und „eigenmächtig“ (Prinz August von Preußen) beurteilt wurde und u.a. auch ein berüchtigter Duellant war.

Vorsätze und Titelei stärker gebräunt, sonst sehr gut erhaltenes Exemplar dieses auf starkem Bütten wohl in Königsberg, dem Wohnort des Autors, gedruckten Rarissimums. Gemäß OCLC, KVK und Google ist der Titel weltweit in keiner einzigen institutionellen Sammlung nachweisbar.

Eymer, S. 639; Priesdorf, Soldatisches Führertum, Bd. 6 (1938), S. 575 zit. DBA II 256,197-199.

Additional information

Weight 1 kg