Maßgebliche Abhandlung über die Urbarmachung von Flußufern in Ungarn, 1809

Rudolf WITSCH: Praktischer Vorschlag (…) betreffend die URBARMACHUNG DES FLUGSANDES IN UNGARN. 2., maßgebl. Aufl. Mit zwei Kupfern. Ofen: 1809.

Out of stock

Rudolf WITSCH: Praktischer Vorschlag: wie das auf dem Reichstage 1807 zu Ofen im zwanzigsten Artikel sanctionirte Gesetz, betreffend die URBARMACHUNG DES FLUGSANDES IN UNGARN, auf die leichteste Art realisiert werden könne. Auf eigene Erfahrung gegründet, und auf allerhöchsten Befehl Sr. K. K. Majestät Franz des Ersten zum zweiten Mahle aufgelegt, vermehrt und durchgehend berichtigt; nebst dem Entwurf eines auf Flugsand anzulegenden Dorfes von Rudolf Witsch, Ingenieur, im Deutsch-Banater Regiment. Mit zwei mehrfach gefalteten, von [Franz] Karacs und [Gottfried] Prixner gestochenen Kupfertafeln und zwei gefalteten Tabellen. Ofen: [Verlag u. Druckerei der] Königlich ungarische Universitätsschriften 1809.
8°. XVI, [8, Inhaltsverz.], 182 Seiten. Hellbrauner Halblederband der Zeit über Kartondecken, mit dekorativer Rückengoldprägung und erneuertem Rückengoldtitel auf Lederschildchen, die Decken mit graugrünem Marmorpapier überzogen.
Maßgebliche, um ein Vielfaches (von 20 auf 182 Textseiten) vermehrte und mit zwei Kupfern sowie Tabellen illustrierte, zweite Ausgabe dieses hinsichtlich der Geschichte des Flußbaus und der Agrarwirtschaft in Österreich-Ungarn bemerkenswerten Titels.
Autor, Inhalt, Ausgabe: Der Autor Rudolph Witsch, Ingenieur der K.k.-Armee und damals auch Betreiber eines landwirtschaftlichen Guts an der Banater Militärgrenze, beschreibt darin aus eigener Erfahrung gewonnene Methoden (z.B. Schutzwälle, Anlegung von Wiesen, Aufforstung) zur Nutzbarmachung der durch Frühjahrshochwässer gebildeten, oft großflächigen Brachen aus lockeren Lössablagerungen (= Flugsand) in den damals noch unregulierten, breiten Betten der Flüsse des historischen Ungarns (Donau, Save, Theiß etc.). Witsch berichtet zudem über erfolgreiche Urbarmachungen ehemaliger Flugsanddecken entlang der Donau im westungarischen Komorner Komitat.
Vorliegende Ausgabe erschien gleichzeitig im selben Verlag in einer ungarischen Übersetzung von János Pósfai. Die Erstausgabe war als Kurzfassung und ohne Illustrationen 1807 ebenfalls in Ofen herausgebraucht worden, und 1808 folgte dann bei Strauss in Wien eine unveränderte Neuauflage derselben. – Erhaltung: Einband an den Kapitale und Ecken fachkundig restauriert, der Buchblock stellenweise mäßig stockfleckig und gebräunt, sonst sehr gut erhaltenes Exemplar dieses verdienstvollen Werks, mit den detailgetreu gegriffelten Kupfern von Karacs und Prixner.
Illustration: Die Kupfer zeigen detailgetreue Grundrisse von auf urbargemachtem Flugsand anlegbaren Musterdörfern. –
Seltenheit: Vorliegende maßgebliche Ausgabe ist laut OBV nur in drei institutionellen Beständen Österreichs nachweisbar (Bibl. d. BMF, ÖNB, UB Wien). Darüber hinaus weist das KVK zwei Exemplare in 4 deutschen Bibliotheken aus. Gemäß JAP/APO wurde der Titel in allen Ausgaben in den letzten rund 40 Jahren lediglich zwei Mal auf Auktionen angeboten.
Literatur: Wurzbach 57 (1889) zit. WBIS/DBA I 1382,173-174.

Additional information

Weight 1 kg