Jack Vrieslanders pointillistische Zeichnungen, 1914

John Jack VRIESLANDER: ROSE MIRLITON. Zwanzig Photolithographien nach Tuschfederzeichnungen. Mit eh. Widm. d. Verf. an Stefan Zweig. Leipzig: [1914].

Out of stock

J.[ohn] J.[ack] VRIESLANDER [d.i. Hans Zarth]: ROSE MIRLITON. Zwanzig Photolithographien nach Tuschfederzeichnungen. Leipzig: Kurt Wolff Verlag (H. F. Jütte, Fotolith.), o. J. [1914].

2°. [2 Bl. (Titel u. Druckverm., als Bogen)], [20 Taf.] Buch- und Klischeedruck, lose Blätter in der originalen Halbleinenmappe des Verlags mit schwarzem Deckeltitel und drei Klappen.

Inhalt: Mappe mit teils grotesken, pointillistisch und entfernter auch von den Arbeiten Aubrey Beardsleys inspirierten Bildtafeln nach Tuschfederzeichnungen des deutschen Grafikers, Illustrators, Zeichners und Ex Libris-Künstler John Jack Vrieslander, eigentlich Hans Zarth, einem Gründungsmitglied der "Künstlergruppe Dachau".

Das Mappenwerke erschien in einer einmaligen Auflage von 1050 im Druckvermerk händisch nummerierten Exemplaren, wovon die Nrn. 1 bis 50 als Vorzugausgabe auf Japan-Papier abgezogen wurden. Vorliegendem Exemplar ist die Nr. 318 zugeordnet.

Erhaltung: Mappenrücken und Innenspiegel der Decken fachkundig erneuert, die Decken stellenweise fleckig und berieben, die Klappen fehlen; Titelblatt mit größerem Ausriss rechts oben, die Tafeln teils mit Randeinrissen, gebräunt und stellenweise geringfügig stockfleckig, insgesamt passables Exemplar.

Literatur: Thieme/Becker, Bd. 34 (1940), S. 346 zit. WBIS/DBA (Vrieslander).

Additional information

Weight 4 kg