Illustriertes Werk über das mondäne Kurbad Sliac

HASENFELD, Emanuel: Der Kurort Szliács nächst Neusohl in Ungarn in topographischer, historischer, phisikalisch-chemischer Hinsicht und seine phisiologischen und therapeutischen Wirkungen. Wien: 1867.

Out of stock

HASENFELD, Emanuel: Der Kurort Szliács [Sliač, Sliatsch] nächst Neusohl in Ungarn in topographischer, historischer, phisikalisch-chemischer Hinsicht und seine phisiologischen und therapeutischen Wirkungen. Für Ärzte und Laien. Mit 4 Holzstichen, davon einer als Titelillustration, sowie 2 gefalteten lithografischen Tafeln, wovon eine mehrfarbig. (= Braumüller´s Bade-Bibliothek, 20). Wien: Braumüller (Stöckholzer v. Hirschfeld) 1867. Kl.-8°. VIII, 166 [2] S. Originale fadengebundene Verlagsbroschur, in Umschlag aus dünnem, gelbem Papier mit illustriertem Umschlag- und Rückentitel in schwarz.

Erstausgabe dieses umfangreich und detailgenau gestalteten balneologischen Rarums über den nächst der traditionsreichen Bergbaustadt Banská Bystrica in der heutigen Mittelslowakei gelegenen Kurorts, verfaßt vom damals im Kurbad ordinierenden Balneotherapeuten Emanuel Hasenfeld (1837-1905). 1872 und 1878 erschienen weitere, unveränderte Auflagen. Das mondäne Bad wurde in der zweiten Hälfte des 19. Jh. unter der Leitung des französischen Betreibers George André Lenoir modernisiert und war von da an beliebte Kurfrische der wohlhabenden ungarischen Gesellschaft und auch von Mitgliedern des habsburgischen Kaiserhauses.

Umschlag an den oberen und unteren Enden des Rückens, sowie an einer Ecke fachkundig restauriert, Titelblatt mit altem Besitzervermerk (1864), insgesamt konsolidiert, Papier geringfügig gebräunt; insgesamt gut erhaltenes, großteils unaufgeschnittenes Exemplar dieses selten angebotenen balneologischen Werks, hier in der vollständigen nahezu unauffindbaren originalen Verlagsbroschur und mit sauber lithografierten, frischen Tafeln. Laut OCLC, KVK und OBV sind weltweit lediglich 8 Exemplare der hier vorliegenden Erstausgabe in institutionellen Beständen nachweisbar, davon zwei in Österreich (NB, UB Salzburg).

Additional information

Weight 1 kg