Illustriertes Handbuch für Bahnreisende in Österreich-Ungarn, 1896

FREYTAG’S REISE- UND VERKEHRS-ATLAS VON ÖSTERREICH-UNGARN UND DEN ANGRENZENDEN LÄNDERTHEILEN EINSCHLIESSLICH DER BALKAN-HALBINSEL. Mit 40 chromolith. Taf. Wien: [um 1896].

Out of stock

Gustav FREYTAG: G. FREYTAG'S REISE- UND VERKEHRS-ATLAS VON ÖSTERREICH-UNGARN UND DEN ANGRENZENDEN LÄNDERTHEILEN EINSCHLIESSLICH DER BALKAN-HALBINSEL. Mit 40 doppelblattgroßen chromolithografischen Tafeln (26 Netzkarten, 1 Karte der Seen, 13 Pläne (von 17 Städten), 1 ganzseitige farbige Überblicksskizze zur Auffindung der Kartenblätter, 1 Vignette in Holzstich, sowie zahlreiche klischierte Illustrationen im Anzeigenteil. Wien: Freytag & Berndt o. J. [um 1896]. 8°. VI [Titelbl., Bll. m. Vorwort u. Inhalt], 40 num. doppels. Taf., [1 nn. Bl. (Skizze)], 60 S. [Verz.], [10 nn. Bll. (Anz.)].

Erste und einzige Ausgabe dieses Handbuchs für Bahn- und Binnenschiffsreisende in der Habsburgermonarchie und den angrenzenden Ländern einschließlich des Balkans bis zu den Grenzen des Osmanischen Reichs. Zusammengestellt vom renommierten Lithografen und Verleger Gustav Freytag (1852-1938), dessen Firma ab 1908 auch die Auszeichnung „k.u.k. Hof-Kartographische Anstalt“ tragen durfte, enthält das Kompendium mittels detailreich ausgearbeiteten und mit prächtigen Farben lithografierten Karten visualisierte Informationen über Bahnstrecken, Fahrtdauer und Fahrpreise, nebst gesonderter Erfassung von Schlaf- und Restaurationszügen sowie „Luxuszügen“; außerdem die grafische Darstellung des Eisenbahn- und Poststationen-Netzes, der Dampfschiff-Linien auf den Seen Österreich-Ungarns, sowie Pläne der 17 wichtigsten Städte. Das angehängte, umfangreiche Verzeichnis enthält darüber hinaus ein Verzeichnis „sämmtlicher Eisenbahn- und Poststationen mit Angabe der Einwohnerzahl“ (Vorwort).

Buchblock in den Gelenken geringfügig gelöst, der Einband mit zwei minimalen Kratzspuren, sonst außergewöhnlich gut erhaltenes Exemplar dieses äußerst seltenen und erschöpfenden Handbuchs, das gemäß OBV, KVK, OCLC und Google in den institutionellen Beständen Österreichs nur 5 Mal (Wienbibl., ÖNB, NÖLB, LB Bgld., ÖO Landesmuseum) vorhanden, und darüber hinaus weltweit nur noch in 2 weiteren Exemplaren nachweisbar ist.

Additional information

Weight 1 kg