Gerlachs »Baumstudien«, fotografische Vorlagen für die Wiener Secession, 1900

Martin GERLACH: BAUMSTUDIEN. Photographische Natur-Aufnahmen. 50 Blatt Lichtdrucke. 2., verb. Aufl. Wien: o. J. [um 1900].

Out of stock

Martin GERLACH: BAUMSTUDIEN. Photographische Natur-Aufnahmen. 50 Blatt Lichtdrucke im Format von 29:36 ¼ cm. 2., verbesserte Auflage. Wien: Gerlach & Schenk, Verlag für Kunst und Gewerbe, o. J. [um 1900].

Gr.-2°. [51 Bll. (1 Titelbl., 50 Taf. m. Lichtdrucken)]. Originale Leinenmappe mit kalligrafischem Deckeltitel, 3 Klappen und Schließbändern.

Eindrucksvolles Vorlagenwerk mit 50 kontrastreichen Kollotypien nach Fotos von Martin Gerlach d. Ä., hier in der 2., Auflage von ca. 1900. Die Erstausgabe war 1894 erschienen.

Auf Basis seiner Ausbildung und beruflichen Tätigkeit als Ziseleur, Graveur und Zeichner in Hanau und Berlin der 1850er- und 1860er-Jahre hatte Gerlach, der in Wien bald auch als Fotograf tätig war und sich hier vor allem als Kunstverleger einen Namen machten sollte, schon früh sein berufliches Credo gefunden: die Vermittlung von Motiven und Ornamenten für bildende Künstler und Kunsthandwerker, nach den Vorbildern organischer Strukturen und von Naturformen. Dergestalt sind auch die 50 Fotografien, welche in der vorliegenden Mappe in großformatigen hochwertigen Lichtdrucken wiedergegeben sind: Groß-, Teil- und Nahaufnahmen von teils ungewöhnlich gewachsenen Geästen, Bäumen, Baumgruppen und -landschaften. Auch wenn nicht auf den ersten Blick ersichtlich ist, wie Gestaltende etwa von Textilien oder Tapeten Gerlachs Fotostudien teils bizarrer Baumformen für die Ornamentierung ihrer Entwürfe nutzbar machten, so mag die Mappe doch zumindest inspirative Quelle gewesen sein. Dementsprechend wurde das Werk auch in Kunstzeitschriften annonciert, z. B. im Oktoberheft 1898 des berühmten Organs der Wiener Secession »Ver Sacrum«, welches Heft zudem auch mit einer jugendstilisierten Baumstudie als Umschlagillustration aufgemacht ist.

Rücken und Vorderdeckel der Mappe mit Lichträndern, der Mappenrücken an den Gelenken fachkundig restauriert, das Titelblatt mit hinterlegten Randeinrissen am unteren und starker Bräunung am oberen Rand, einige der Tafeln mit kleinen Randeinrissen, sonst gut erhaltenes und vollständiges Exemplar dieser selten gehandelten Mappe.

Gemäß APO/JAP ist das Werk in den letzten 25 Jahren in keiner der beiden Auflagen versteigert worden.
ABPC shows one auction result only since 1972.

Gerlach: ÖBL Online-Edition, Lfg. 5 (25.11.2016)

Additional information

Weight 4 kg