Frühes Sammelwerk zum Autochromverfahren

FARBENFOTOGRAPHIE. 12 Hefte. (Alles Erschienene.) Mit 53 (von 60) auf schwarzen Kartons montierten Tafeln, darauf Wiedergaben von Autochromien im Dreifarbendruck. Leipzig: [1912-13].

Out of stock

SCHMIDT, Fritz, Hg.: Farbenphotographie. Eine Sammlung von Aufnahmen in natürlichen Farben. 12 Hefte. (Alles Erschienene.) Mit 53 (von 60) auf schwarzen Kartons montierten und durch vorgebundene Trennseiden geschützten Tafeln, darauf Wiedergaben von Autochromien im Dreifarbendruck , sowie 48 farbigen Textabbildungen. Leipzig: Seemann (Richter, Leipzig]) s.a. [1912-13]. Gr.-4° (34,5:26 cm). 96 durchnum. Seiten, 53 (von 60) durchnum. Tafeln aus schwarzem Karton. Originale schwarze Verlagsbroschuren mit illustriertem hellgrauem Umschlagtitel, in Fadenheftung nach Blockbuchart.

Frühe, inhaltlich und drucktechnisch hochstehende Publikation zum Thema Autochromie, ein von den Brüdern Lumière 1907 vorgestelltes Verfahren zur Fertigung farbiger Fotografien in Form von Glas-Diapositiven. Trotz der stupenden Wiedergabequalität konnte sich das Autochromverfahren aufgrund hoher Herstellungskosten und langer Belichtungszeiten letztlich nicht durchsetzen und wurde ab den 1930er-Jahren von den dreifarbigen Agfacolor bzw. Kodakchrome-Filmen verdrängt. Die Dreifarbendrucke der ausgewählten Autochromien verschiedener Profi- und Amateurfotografen aus Deutschland, Österreich-Ungarn, der Schweiz und den Niederlanden durch den Leipziger graphischen Betrieb Seemann sind hochwertige Wiedergaben der naturgetreuen und frischfarbigen Originale, weshalb Herausgeber Fritz Schmidt, Professor an der Technischen Hochschule in Karlsruhe, die brillante technische Ausführung dieser Reproduktionen im Schlußwort eigens lobend erwähnte. 7 der Autochromien stammen aus der Lyoner Werkstatt der Lumières. - Von den insgesamt 12 erschienenen Heften sind 7 vollständig, bei den 5 anderen fehlen folgende 7 Aufnahmen: „Damen-Porträt“ (H. 1, Nr. 2, Phot. Hg.); „Im Versteck (H. 3, Nr. 12, Phot. Mattern); „Stilleben: Alter Wein und alte Bücher“ (H. 5, Nr. 25, Phot. Deyle); „Stilleben (Im Atelier)“ (H. 7, Nr. 31, Phot. Boll), „Zigeunerknabe“ (H. 7, Nr. 33, Phot. Stanojević), „Kühe in der Schwemme“ (H. 12, Nr. 57, Phot. Knorr) und „Gloxinien“ (H. 12, Nr. 60, Phot. Bätz). - Rücken und Ränder stellenweise eingerissen (insb. v. H. 1), Vorderseiten der Umschläge von H. 1, 3 u. 4. stellenweise gering fleckig, sonst kompakter Satz aller erschienenen Hefte dieses fotogeschichtlich bedeutenden Sammelwerks, das sogar in unvollständigen Einhelheften äußerst selten angeboten wird und laut APO erst zwei Mal versteigert wurde.

Additional information

Weight 4 kg