Festschrift für den Patron der Modernisierung Hermannstadts, 1910

DR. CARL WOLFF ALS DIREKTOR DER HERMANNSTÄDTER ALLGEMEINEN SPARKASSA 1885 BIS 1910. Front. u. 22 heliogr. Taf., 1 lith. Faltkarte, sowie 7, teils gefalt., farb. u. lith. tab. Taf. Hermannstadt: 1910.

Out of stock

ALLGEMEINE HERMANNSTÄDTER SPARKASSA, Hg.: Dr. Carl Wolff als Direktor der Hermannstädter allgemeinen Sparkassa 1885 bis 1910. Festschrift anlässlich der 25. Jahreswende seiner Erwählung. Frontispiz mit dem Porträt des Jubilars und weitere 22 heliogravierten Tafeln nach Fotografien u.a. von Emil Fischer, 1 lithograf. Faltkarte, sowie 7, teils gefalt., farbigen und lithograf. tabellarischen Tafeln. Hermannstadt [Sibiu]: (Buchdruckerei und Kunstanstalt Jos. Drotleff) 1910.

8°. Originale Kartonage mit in Blindprägung auf Silberfolie illustrierter Titelvignette und im Jugendstil ornamentiertem Deckelgoldtitel. Heliogravüre, Lithografie und Buchdruck auf Maschinbütten, in drei Klammern geheftet.

Festschrift für den verdienstvollen Direktor der Hermannstädter Sparkasse Carl Wolff (1849-1929).

Inhalt: Der promovierte Jurist, auch als Journalist (u.a. in Wien bei der »Neuen Freien Presse« (1871-74), dann in Hermannstadt als Chefredakteur des »Siebenbürgisch-Deutschen Tagblattes« (1874-85), sowie Politiker (Parlamentsabgeordneter (1881-87) bzw. Mitglied des ungar. Magnatenhauses (1912-18), führender weltlicher Vertreter der Evang. Landeskirche A.B.) tätig, ermöglichte als Bankier zahlreiche, das Gemeinwohl fördernde lokale und regionale Wirtschafts- und Modernisierungsprojekte, u.a. den Aufbau des Raiffeisenverbandes, die flächendeckende Elektrifizierung, den Bau eines Wasserleitungs- und Kanalisationsnetzes, den Anschluß an das Eisenbahnnetz, den Bau der elektrischen Straßenbahn, eines Schwimmbads und Sanatoriums etc.

Illustration: Die Tafeln und Illustrationen liefern eine eindrucksvolle Bilddokumentation von Wolffs Verdiensten um Hermannstadt und seine Bevölkerung.

Erhaltung: Schnitt gering stockfleckig, sonst sehr sauberes Exemplar.

Quellen: Kosch, Biographisches Staatshandbuch, Bd. 1 (1963) zit. DBA III 1005,414; Myß, Lexikon Siebenbürger Sachsen, 1993 zit. SOBA 492,80-98.

Additional information

Weight 2 kg