Farbsiebdruck des Informel von Prachensky

 380

PRACHENSKY, Markus: malerei: hal busse – frank – goepfert – k.o. götz – kreuz – prachensky – quinte – rainer – yl rottloff. plastik: berger – brühl – steinbrenner. Frankfurt am Main: 1958.

Out of stock

PRACHENSKY, Markus: malerei: hal busse – frank – goepfert – k.o. götz – kreuz – prachensky – quinte – rainer – yl rottloff. plastik: berger – brühl – steinbrenner. 10.-18. august 58. frankfurt-eschersheim kirchhainerstr. 2. Frankfurt am Main: o. Dr. 1958. 84:50 cm. Zweifarbige Seriegrafie.

Künstlerplakat im Farbsiebdruck, gestaltet vom österreichischen Maler Markus Prachensky (1932-2011) für seine Teilnahme an einer Gruppenausstellung mit anderen, vor allem deutschen Künstlern der abstraken Malerei und Bildhauerer, und insbesondere des Informel, wie Karl Otto Götz, Heinz Kreutz, Lothar Quinte und Hans Steinbrenner, sowie Vertretern der ZERO-Gruppe (Hal Busse [d.i. Hannelore Bendixen-Busse] und Hermann Goepfert). Ebenfalls an dieser nicht näher bestimmbaren Ausstellung in einer Galerie (?) in Frankfurt-Eschersheim teilgenommen hat Prachenskys Wiener Künstlerfreund Arnulf Rainer, mit dem er nur kurz davor das Manifest „Architektur mit den Händen“ verfasst hatte und in dessen Atelier zur gleichen Zeit die ersten der bedeutenden „Rouge sur blanc“-Serien Prachenskys entstanden, welche dem Motiv des vorliegenden Plakats zum Vorbild dienten.

An den Ecken und Rändern mit mehreren kleinen Knickspuren, rechts unten mit zwei hinterlegten Einrissen, an den Ecken minimale Löcher und Lichtspuren von entfernten Reisszwecken, stellenweise geringfügig fleckig, Papier altersbedingt stellenweise minimal gebräunt, sonst sauberes Exemplar mit frischem Farbauftrag.

Additional information

Weight 2 kg