Fantastisches bulgarisches Kinderbuch, mit Widmung des Verfassers, 1926

Ran BOSILEK: Nerodena Moma [Das verwaiste Mädchen]. Umschlag und zwölf mehrfarbige Bildtafeln nach Aquarellen von SIRAK SKITNIK. Sofia: 1926.

Out of stock

Ran BOSILEK: Nerodena Moma [Das verwaiste Mädchen]. Umschlag und zwölf mehrfarbige Bildtafeln nach Aquarellen von SIRAK SKITNIK. (= Biblioteka Malkite [Kleine Bibliothek], 10). Sofia: Ministerstvoto na Narodnoto Prosvyeshtenie [Vlg. d. bulg. Bildungsministeriums] 1926.

Lex-8°. [2 (zusätzl. Vorsatz], 48, [2 (Inhaltsverz.)] Seiten. Beiger, originaler Pappband mit mehrfarbiger Deckelillustration.

Erstausgabe dieses fantastischen Kinderbuches von Ran Bosilek (eig. Gencho Stanchev Negentsov, 1886-1958), mit einer signierten und datierten („15.III.1928“) Widmung des Autors mittels schwarzer Tinte auf dem Titelblatt.

Ran Bosilek zählte zu den umtriebigsten bulgarischen Autoren und Vermittlern von Kinder- und Jugendliteratur seiner Zeit, lieferte u.a. aber auch Bearbeitungen von Klassikern wie der »Ilias«, »Odyssee« und den Grimmschen Märchen, und übersetzte u.a. auch Bücher von Astrid Lindgren.

Die hier mit Klischee wiedergegebenen, sich durch einen knappen aber umso prägnanteren, expressiven Pinselstrich auszeichnenden Aquarelle stammen von Sirak Skitnik (1883-1943), neben Ivan Milev der wohl bedeutendste und jedenfalls vielseitigste Künstler der Klassischen Moderne in Bulgarien. Skitnik (eig. Panayot Todorov, 1883-1943) hatte seine künstlerische Prägung in den Petersburger Zirkeln der russischen Avantgarde der 1910er-Jahre erfahren, und avancierte er nach seiner Rückkehr nach Bulgarien als Mitarbeiter von Zeitschriften wie »Vezni« (1919-22), als Kunstprofessor und vor allem als Zeichner und Buchillustrator (z.B. Teodor Trayanov, »Baladi«; Chavdar Mutafov, »Marionetki« E. A. Poe, »Poemi« (alle 1920) zu den prägenden künstlerischen Erscheinungen der bulgarischen Avantgarde. Ähnlich wie Milevs primitivistische Tuschzeichnungen für Dora Gabes »Gedichte für Kinder« (1925) stellen auch die für Bosileks »Verwaistes Mädchen« geschaffenen Aquarelle von Sirak Skitnik herausragende und stilbildende Beispiele der Anwendung progressiver avantgardistischer Bildersprache auf das Medium des bulgarischen Bilder- und Kinderbuchs dar.

Einbandpapier gebräunt, stellenweise fleckig, berieben und mit , Einbandrücken, -ecken und –kanten sowie Vorsätze erneuert, Papier stellenweise leicht fingerfleckig, sonst solide erhaltenes Exemplar dieses raren Kinderbuchs.

Gemäß OCLC/WorldCat, KVK und viaLibri Librairies sind außerhalb Bulgariens in institutionellen Beständen nur 7 Exemplare dieses Titels nachweisbar (BULAC, Paris; BSB; Columbia; Havard; NYPL; Princeton; Tschech. Nationalbibl.)

Jacono, Bulgarian Modernism, Nr. 33; Harrasowitz, Kleine slavische Biografie, 1958, S. 436 (Bosilek); Marinska, Geo Milev and Bulgarian Modernism, 2005, S. 31 (Sirak Skitnik).

Additional information

Weight 1 kg