Erste selbständige Abhandlung über Erdbeben in deutscher Sprache, 1591

Johann RASCH: ERDBIDEM CHRONIC. Mit 1 großen Titelholzschnitt. München: Adam Berg, o.J. [1591].

Out of stock

Johann RASCH: ERDBIDEM CHRONIC. Nach art eines Calenders / sambt einem kurtzen bericht vn Catalogo Autorum. Darin allerley Erdbiden vnd Erdklüssten vor Christi Geburt 1569. vnd sovil deren biß auff diß 1591. Jar her beschrieben (…) Mit 1 großen Titelholzschnitt, sowie jew. 2 Holzschnitt-Initialen und -Vignetten. München: Adam Berg, o.J. [1591].

8°. (19,5:16,5). Kollation: A-E4. 20 Blätter. Hellgraue Interimskartonage des 18. Jh. mit durch dunkelgrauen Papierstreifen verstärkten Rücken und hs. Titeletikett auf vorderer Umschlagseite.

Erste selbständige Abhandlung über Erdbeben in deutscher Sprache.

Inhalt: Die beim herzoglich bayerischen Hofbuchdrucker Adam Berg in München gedruckte Schrift des in Wien wirkenden Polygraphen und Musikers Johann Rasch (ca. 1540 – ca. 1615) enthält neben der eigentlichen, beschreibenden Chronik von Erdbeben seit 1569 v. Chr. (bis Drucklegung) eine kurz kommentierte Bibliographie von 9 Schriften zum Thema, eine Vorrede über das Wesen von Erdbeben (als Widmungsrede an den Drucker verfasst) und eine aus den zeitgenössischen Darstellungen von Antoine Mizauld und Guglielmo Grataroli gezogene Darlegung der Vorzeichen von Erdbeben. Rasch setzte sich insbesondere in seinen astronomischen und meteorologischen Schriften wie dieser mit dem Pseudo-Prophetismus auseinander, den er als in Wien universitär ausgebildeter Mathematiker und Astronom vor allem der Astrologie unterstellte.

Der große Titelholzschnitt zeigt eine Erdbeben-Szenerie.

Zustand: Zwei alte unleserliche Stempel, wovon einer großteils rasiert, sowie hs. Datierung „i59i“ auf Titelblatt, Papier stellenweise leicht fleckig und gebräunt, ansonsten solides Exemplar.

Bedeutung: Die »Erdbidem Chronic« ist ein für die Erdbebenkunde in deutscher Sprache inaugurales Werk. Davor war lediglich ein heute in der BSB aufbewahrter Einblattdruck mit einem Langgedicht erschienen, das „Von dem Erdpidem“ betitelt ist, keine Angaben zu Autor, Druckvermerk und Datierung enthält, und sich auf ein 1511 stattgehabtes Erdbeben in Bayern bezieht. Außerdem hatte Rasch 1582 eben bei Berg eine Vorarbeit zum hier angebotenen Werk drucken lassen, welche eigentlich eine Kompilation ausgewählter lateinischer Texte anderer Autoren in seiner deutscher Übersetzung darstellte (Günther).

Bestände, Seltenheit: OCLC/WorldCat, KVK und viaLibri Librairies weisen in institutionellen Beständen weltweit 10 Exemplare des Titels aus (Basel (UB), Havard, Göttingen (SUB), München (BSB), Napoli (Biblioteca della Società napoletana di storia patria), Neuburg (Staatl. Bibl.), Prag (Tschech. NB), Wien (ÖNB), Würzburg (Diözesanbibl.), Zürich (Zentralbibl.).

Gemäß JBP, JAP und APO wurde das Werk seit 1906 lediglich zwei Mal auktioniert (2010, 2000). ABPC online shows no auction records since 1972.

Literatur: VD16 R 299; Siegmund Günther: Münchener Erdbeben- und Prodigienlitteratur in älterer Zeit. In: Jahrbuch für Münchener Geschichte. Bd. 4 (1890), Ss. 233-256, insb. S. 243f.; S. 241 (Abb. d. Titelholzschn.)

Additional information

Weight 1 kg