Eine Reise an den Bodensee im Jahr 1892

DORA: Ueber Berg und Thal [zum Bodensee], ihrem lieben Papa zur bleibenden Erinnerung an den August 1892 geschildert. O.O. [Wien]: Selbstvlg. 1892.

Out of stock

DORA: Ueber Berg und Thal, ihrem lieben Papa zur bleibenden Erinnerung an den August 1892 geschildert. O.O. [Wien]: Selbstvlg. 1892. 8°. 25 [1] Seiten. Privater Halbleinenband der Zeit in Fadenbindung mit dunkelrotem, mittels Goldprägung verziertem Leinenrücken und -ecken, goldgeprägtem Deckeltitel, sowie in Gelb- und Brauntönen marmoriertem Überzugspapier, unter Einbindung der originalen blauen Broschur mit dekoriertem Umschlagtitel.

Ausführlicher Bericht einer nicht näher identifizierbaren jungen Frau aus dem bürgerlichen Wiener Milieu (im Hietzinger Bezirksteil St. Veith wohnhaft) über eine im August 1892 getätigte Reise und einen Ferienaufenthalt am Bodensee. Mit der Westbahn fuhr die Reisegesellschaft dabei zunächst über die Zwischenstationen Admont, Zell am See und Innsbruck, und durch den erst 8 Jahre davor eröffneten Arlbergtunnel, nach Bregenz. Es folgte ein vierzehntätiger Aufenthalt daselbst (u.a. mit einer Besteigung des Pfänders), und mit einem Ausflug per Dampfschiff nach Rorschach und Heiden. Danach ging es mit der „Kaiser Wilhelm“ über Lindau nach Konstanz. In der Folge wurden die Insel Mainau und der Rheinfall besucht. Die Rückfahrt verlief mit der Bahn über München, wo man sich ebenfalls einige Tage aufhielt und auch einen Ausflug an den Starnberger See machte. Schließlich wurde auch Linz besucht, bevor die Berichtende mit dem Dampfschiff die letzte Strecke zurück nach Wien zurücklegte. Die Schilderungen „Doras“ umfassen detaillierte Angaben über mit der Bahn passierte Städte und Landschaften, Beschreibungen der besuchten Orte (u. a. auch der frequentierten Hotels) und Sehenswürdigkeiten sowie der benützten Verkehrsmittel.

Buchblock zwischen S. 8 u. 9 gebrochen, sonst sehr sauberes Exemplar dieses Rarissimums. Über OBV, KVK, OCLC und Google ist in Österreich und auch weltweit kein einziges Exemplar dieses Drucks in institutionellen Beständen nachweisbar.

Additional information

Weight 1 kg