Eine Insel für 65 Mark

FINSCH, O[tto]. Ethnologischer Atlas. [Atlasband zu „Samoafahrten“ (1888)]. Mit 154 Abbildungen auf 24 lithografischen Tafeln. Leipzig: Hirt (Pries) 1888.

Out of stock

FINSCH, O[tto]. Ethnologischer Atlas. Typen aus der Steinzeit Neu-Guineas. Mit 154 Abbildungen auf 24 lithografischen Tafeln, nach Originalen gezeichnet von O.[tto] und E.[lisabeth] Finsch. Mit erklärendem Text [auf Deutsch, Englisch und Französisch]. Leipzig: Hirt (Pries) 1888, 56 Seiten, 24 Blätter. 4°. Halblederband der Zeit mit floralem Rückengoldtitel, Lederecken, Deckelbezug mit reliefverziertem, ornamental gemustertem Papier sowie floralen Vorsätzen.

Erste und einzige Ausgabe des separat erschienen Atlasbandes zum gleichenjahrs publizierten ethnografischen Pionierwerk »Samoafahrten« des deutschen Forschungsreisenden Otto Finsch. Im Auftrag der Berliner »Neu-Guinea-Compagnie« hatte Finsch 1884/85 auf dem Dampfer »Samoa« den Nordosten Neu-Guineas (später »Kaiser Wilhelms-Land«) und die nördlich davon liegende Inselgruppe (später »Bismarck-Archipel«) bereist, von Indigenen Land „erworben“ (so etwa die Insel „Szelambiu für M. 65 Tauschwaaren gekauft“, zit. Finsch, S. 23), kleine Kolonien gegründet mit dem Ziel den Handel mit Kopra zu befördern, und damit insgesamt der Kolonialisierung dieses Teils des späteren »Deutsch Neu-Guinea« Vorschub geleistet. Finsch schrieb zudem in seinen Tagebüchern Erlebnisse mit den einheimischen Melanesiern nieder, fertigte gemeinsam mit seiner mitreisenden Frau Elisabeth Skizzen an, und sammelte ethnografische Objekte. Die Tafeln zeigen u.a. Kultgegenstände, Häuser, Kanus, Haushaltsgeräte aus Ton und Stein, Waffen, Musikinstrumente, Bekleidung und reichlich Schmuck.

Rückentitel mit kleinen Fehlstellen, Einband an den Ecken und Kanten berieben und bestoßen, vorderer Vorsatz mit geringfügiger Fehlstelle, Titelblatt mit Besitzervermerk, innen mit minimalen Stockflecken, insgesamt sauberes Exemplar dieses sowohl einzeln als auch gemeinsam mit dem Textband selten angebotenen Altas, der lt. JAP in den letzten beiden Jahrzehnten nur zwei Mal versteigert wurde.

Taylor 488; Finsch 1899, Ss. 21-29.

Additional information

Weight 1 kg