Die Hotels und Berghäuser entlang der Südbahn, in den Südtiroler Alpen und Dalmatiens , 1897

August PROKOP: ÜBER ÖSTERREICHISCHE ALPEN-HOTELS. Mit besonderer Berücksichtigung Tirol’s. Mit 24 Tafeln und 76 Textabbildungen. Wien: 1897.

Out of stock

August PROKOP: ÜBER ÖSTERREICHISCHE ALPEN-HOTELS. Mit besonderer Berücksichtigung Tirol's. (…) Mit 24 [klischierten] Tafeln (Landschaftsbilder, zumeist nach Originalaufnahmen des K. k. Hof-Photographen B. Johannes in Meran, Würthle & Sohn in Salzburg etc.) und 76 in den Text gedruckten Illustrationen. Wien: Selbstverlag des Verfassers [in Kommission bei Spielhagen & Schurich] (Druck: „Sport“, Karst) 1897.

2°. [2 nicht nummerierte Blätter (Titelbl., Vorw., Inhalt, Taf.verz.)], 32 Seiten, 24 Tafeln. Klischee und Buchdruck, im originalen Halbleinenband mit illustriertem Einbandtitel.

Einzige Ausgabe dieser reich bebilderten Bestandsaufnahme österreich-ungarischer Ferienhotels und Berghäuser entlang der Südbahn, entlang der dalmatinischen Küste und vor allem in Südtirol, angereichert mit spektakulären Fotos verschiedener Alpenmotive.

Inhalt, Illustrationen: Das Werk dokumentiert, meist illustriert mit klischierten Abbildungen von verschiedenen Schnitten, Rissen und Fotos (Gesamt-, Aussen- und Innenaufnahmen), u.a. das »Südbahnhotel« am Semmering, das »Friedrich Schüler-Alpenhaus« am Sonnwendstein, das »Berghaus Hochschneeberg« und das Hotel »Schneeberghof« in Puchberg/Schneeberg, die Hotels »Stephanie« und »Quarnero« in Abbazia (heute Opatija), das Schutzhaus »Kronprinzessin Stephanie« am Monte Maggione (heute Učka-Gebirge), das Hotel »Crkveniza« (heute »Hotel Kvarner Palace«, Kroatien, dieses besonders ausführlich), das Alpenhaus Kesselfall bei Kaprun, das Dolomitenhotel Toblach (heute Kulturzentrum Gustav Mahler), das Grand Hotel Penegal am Mendelpass, die Payer- und Schaubachhütte am Ortler, das Hotel Trafoi (heute Hotel Madatsch) und das Grand Hotel Karersee. Die abgebildeten Fotos stammen aus den Ateliers von F. Gugler (Bozen), Bernhard Johannes (Meran) und Friedrich Würthle (Salzburg), die u.a. auch Aufnahmen von Zell am See, dem Kaprunertal, dem Ortler und dem Vilnösstal bereitstellten. 

Der Verfasser des Werks, Architekt August Prokop (1838 - 1915), ein Schüler von Van der Nüll und Siccardsburg und späterer Professor sowie Rektor der Wiener Technischen Universität, wollte mit dieser Publikation „auf die volkswirthschaftliche Bedeutung und Wichtigkeit der Errichtung entsprechender, in wohl gewählter Lage postirter Alpen-Hôtels hinzuweisen und auf die Erbauung solcher möglichst hinzuweisen. Die aufgenommenen Hotelbauten waren u.a. von den Architekten Wilhelm von Flattich (Südbahnhotel), Arnold Lotz (Crkveniza) und dem Büro Fellner & Helmer (Schneeberg) geplant worden.

Erhaltung: Einband an den Ecken und Kanten bestoßen, berieben und etwas fleckig, innen bis auf wenige Fingerflecken sauberes Exemplar.

Seltenheit: Über den ÖBV sind lediglich 4 Exemplare in österreichischen institutionellen Beständen nachweisbar (Wien [ÖNB, TU], Salzburg und Innsbruck [jew. UB], über KVK und WorldCat/OCLC weltweit nur weitere 3 (Austin, TX [UB], Montréal [CCA], Rovereto [Bibl. Civica]).

Literatur: ÖBL, Bd. 8 (1983), S. 563; Starl, S. 226f. (Atelier Johannes), S. 524 (Atelier Würthle).

 

Additional information

Weight 4 kg