Die erste Sammlung serbischer Volkslieder

 380

Vuk Karadžić: Volkslieder der Serben. Metrisch übersetzt und historisch eingeleitet von Talvj. 2 Bde. Halle, 1825 und 1826.

Vuk Karadžić: Volkslieder der Serben. Metrisch übersetzt und historisch eingeleitet von Talvj [d.i. Therese Albertine Louise Robertson, geb. v. Jacob]. 2 Bde. Halle: Renger (Russische Buchdruckerei bzw. Bänt) 1825 und 1826. 8°. XII, [4, Inhalt], XLVI, 293, [1] Ss.; VIII, [4, Inhalt], XVIII, 330 Ss. Pbd. d. Zt. unter Verwendung der eingebund. orig., illustr. Umschläge; Rücken mit dekor., goldgeprägt. Tit. auf grünen Papierschildchen, die Pappdecken überzogen mit Wurzelmarmorpapier in Brauntönen.

Erste Ausgabe der ersten Sammlung serbischer Volkslieder auf Deutsch.

Inhalt, Übersetzerin: Selten angebotene Erstausgabe dieser von Goethe - dem das Werk auch zugeeignet ist – und Jacob Grimm angeregten ersten Sammlung serbischer Volkslieder in deutscher Sprache, metrisch übertragen und mit historischen, ethnografischen und geografischen Begleittexten sowie Anmerkungen („Kurzer Abriß einer Geschichte des untergegangenen serbischen Reiches“ (Bd. 1) bzw. „Beschreibung einer serbischen Hochzeit“ (Bd. 2) versehen von der aus Halle stammenden Slavistin, Übersetzerin und Erzählerin, Th. A. L. von Jacob (1797–1870). Die dieser Übers. zugrunde liegende serbische Originalausgabe, vom serbischen Sprachreformer Volkskundler und Taljvs Förderer Vuk Karadžić kompiliert, war 1823 in 3 Bdn. unter dem Titel „Narodne srpske pjesme“ in Wien erschienen.

Provenienz: Exemplar aus dem ehemaligen Besitz des in Dresden wirkenden Philologen Karl Theodor Reuschel, hs. Besitzervermerk des. „Dr. Karl Reuschel, 1900“.

Erhaltung: Ebde. stellenw. berieb., an den Kap. und Kanten bestoß., Rückenschildchen teils abgeblättert, Kopfschnitt fl., sonst sehr sauberer Satz dieses im Handel äußerst raren, in den letzten rund 30 Jahren zudem nur zwei Mal auktioniert Titels.

Literatur: Goed. XIII, 142,6; Eymer, S. 289; Schröder 6 (1873), 3228.