Bahnbrechende Grammatik des klassischen Chinesisch

Gabelentz, Georg [Conon] von der: Chinesische Grammatik. Mit einem Frontispiz und weiteren 3, davon 2 gefalteten Schrifttafel. Leipzig: Weigel (Holzhausen, Wien) 1881.

Out of stock

Gabelentz, Georg [Conon] von der: Chinesische Grammatik. Mit Ausschluss des niederen Stiles und der heutigen Umgangssprache. Mit einem Frontispiz (auf gelbem, stärkerem Papier) und weiteren 3, davon 2 gefalteten Schrifttafel. Leipzig: Weigel (Holzhausen, Wien) 1881. Gr. 8°. Privater Halblederband der Zeit mit goldgeprägtem, mittels Ornamenten verziertem Rückentitel, Vorsätzen aus mehrfarbigem Steinmarmorpapier und marmoriertem Schnitt. Der originale gelbe Vorderumschlag mit chinesischem Titeldruck ist als Frontispiz eingebunden.

Erstausgabe dieser bahnbrechenden, bis heute in Umfang und Genauigkeit unübertroffenen Grammatik des klassischen Chinesisch, aus der Feder des deutschen Sinologen und Sprachwissenschafter Georg Gabelentz, seines Zeichens Inhaber des an der Universität Leipzig ausgerichteten ersten deutschen Lehrstuhls für ostasiatische Sprachen (1878-1889). Insbesondere aufgrund der vom Autor hier erstmals angewandten, gleichzeitig analytischen wie synthetischen (also hörer- und sprecherbezogenen) Systematik in der Darstellung der Struktur des Chinesischen ist „der Gabelentz“ für Sinologen und Sprachtypologen nach wie ein Lehr- und Nachschlagebuch ersten Ranges, und erfuhr er deshalb bis in die Gegenwart mehrere Nachdrucke und Neuauflagen. Die Tafeln zeigen zahlreiche Schriftzeichen und Schreibvorlagen. Bei liegt ein einseitig bedrucktes Blatt mit Errata des Werks »Concise Dictionary of Chinese on the basis of K'anghi« von John Chalmers, das gleichenjahrs ebenfalls bei Weigel in Leipzig, erschienen war.

Einband an den Ecken und Kanten etwas berieben und bestoßen, Besitzervermerk mit Bleistift bzw. Besitzerstempel auf den vorderen und hinteren Vorsätzen, sonst ausgezeichnet erhaltenes, fleckenfreies und kaum gebräuntes Exemplar dieses selten angebotenen Referenzwerks, das laut JAP bzw. APO seit 1950 erst ein einziges Mal zur Auktion eingebracht wurde.

Cordier; Biblioteca Sinica, 1679; Killy zit. WBIS/DBA 3.0277.052.

Additional information

Weight 2 kg