Aus dem Hause Nolit, dem Belgrader Bruder des Malik-Verlags, Beispiel 1

Jean Richard BLOCH: ŠPANIJA [„ESPAGNE, ESPAGNE!“]. Umschlag, Typo und 13 Textabb. von Pavle BIHALY, dazu ein Autorenporträt nach einer Zeichnung im Klischeedruck als Frontispiz. Belgrad: Nolit (Zadružna štamparija) 1936.

Out of stock

Jean Richard BLOCH: ŠPANIJA [„ESPAGNE, ESPAGNE!“]. Aus dem Französischen von Stefan Milović. Umschlagentwurf, typografische Gestaltung und 13 klischierte Porträtzeichnungen im Text von Pavle BIHALY, dazu ein Autorenporträt nach einer Zeichnung im Klischeedruck als Frontispiz. Belgrad: Nolit (Zadružna štamparija) 1936.

8°. [Nicht num. Ss. 1-6 (Druckverm., Reihentit., Tit., Front.)], Ss. 7-187, [1], [4 (Inhalt)]. Buch- und Klischeedruck, mittels Faden gebunden im originalen dunkelgrauen Kaliko mit teils auf rotem und goldfarbenem Schild aufgebrachtem, mit Goldprägung verziertem Rückentitel, sowie rotem Kopfschnitt und Vorsätzen, im mehrfarbig illustrierten und betitelten Originalumschlag.

Erste serbische Ausgabe dieses im gleichen Jahr im Original erstmals erschienenen Erlebnisberichtes des französischen Kommunisten und Spanienkämpfers Jean-Richard Bloch; hier in der besseren Ausstattung im dunkelgrauen, geglätteten Kaliko, vollständig mit dem illustrierten Schutzumschlag von Pavle Bihaly.

Inhalt, Rezeption: Die Sensibilisierung ihrer Leser gegen den gegenwärtigen Militarismus faschistischer Prägung war den Brüdern Bihaly von Beginn ihrer Verlagstätigkeit an ein besonderes Anliegen, worauf etwa schon die serbischen Ausgaben von Remarques »Im Westen nichts Neues« (1929) und Ludwig Renns »Krieg« (1931) hindeuten. Getreu dieser Linie nahmen sie Blochs Bericht über den Spanischen Bürgerkrieg schon kurz nach dem Erscheinen der Originalausgabe ins Programm der Izdanje Nolit auf, und zwar ehe dieses Thema vom Malik-Verlag und John Heartfield im Londoner Exil aufgegriffen werden sollte (vgl. die dt. Ausgabe von Ilja Ehrenburgs »No Pasarán!«, 1937).

Gestaltung: Auch mit der Umschlaggestaltung ging Pavle Bihaly für dieses Buch eigene Wege. Obschon Heartfield bereits im April 1936 in seiner Montage für das Titelblatt der in Prag erscheinenden »Arbeiter Illustrierten-Zeitung« (Nr. 15) mit sarkastischer Symbolik geflügelte Fliegerbomben als „Friedenstauben“ auf Zivilisten hat stürzen lassen, war Bihaly wohl der erste, der die Bombardierung von Zivilisten, wie sie v.a. die NS-deutsche »Legion Condor« in Spanien verbrach, mit seiner erschütternden Umschlagmontage, die von einer knallig roten Titelkalligrafie unterbrochen wird, konkret anprangerte. Der Einbandrücken erinnert mit seinen horizontalen, goldgeprägten Linien allerdings wieder an das Vorbild Malik.

Auf den Klappen befinden sich Pressestimmen zu zwei weiteren, ebenfalls in der »Biblioteka Nolit« erschienenen Titeln.

Erhaltung: Schutzumschlag etwas stärker gebräunt, sonst ausgezeichnet erhaltenes Exemplar dieser auf gutem Papier gedruckten Ausgabe.

Quellen: Haufe/Rettej 269 (AIZ).

Additional information

Weight 1 kg