Äußerst seltener Jahrgang eines schmucken Wiener Theater-Almanachs, 1808

Joseph Alois GLEICH: WIENER THEATER ALMANACH AUF DAS JAHR 1808. Mit 8 kolorierten Kupfertafeln, 12 s/w Kupfertafeln. Wien: [1807].

Out of stock

Joseph Alois GLEICH: WIENER THEATER ALMANACH AUF DAS JAHR 1808. Vergnügen ist der Zweck, Vergnügen der Lohn. Mit 8 kolorierten Kupfertafeln, 12 s/w Kupfertafeln und gestochenem Titelblatt. Wien: Bey Jos.[eph] Riedl [1807].

12°. [1 nn. Bl. (gestoch. Titelbl.)], [4 nn. S. (Kalendarium)], [6 nn. kolor. Kupfertaf. (mit insg. 19 Fig.], 12 s/w Kupfertaf. (num. 7-12, 1-8 (richtig eingeb.), [zwischengeb.] a-b6 (Forts. Kalendarium, Bildlegenden], 116 S. Kupferstich, dieser teils koloriert, Lithografie (Einband) und Buchdruck, im originalen Leinenband des Verlags mit allegorischer, geometrisch gerahmter Deckel- und Rückenillustration, durchgehendem Goldschnitt sowie rosafarbenem Vorsatzpapier

Ausgenommen seltener, durchgehend mit 8 kolorierten Modekupfern und 12 Monatskupfern ausgestatteter Wiener Theater-Almanach im Miniaturformat.

Autor und Herausgeber, Inhalt, Illustration: Der vom Possenschreiber und Librettisten Joseph Alois Gleich (1742-1841), dem Schwiegervater Ferdinand Raimunds, herausgegebene und mit Farcen, Dramenbearbeitungen und Übersetzungen aus eigener Feder befüllte Almanach besticht vor allem durch seine reichhaltigen Bildbeigaben: Vorgebunden sind 8, in satten Farben sorgfältig handkolorierte Modetafeln mit insgesamt  19 vor allem weiblichen Figuren in verschiedenen Kleidern und Accessoires. Zwischen den Kalenderblättern sind weitere 12, von M. Pötzel gestochene Kupfer eingebunden, die Szenen aus rezenten Sprechtheater- und Opernproduktionen der K.k. Hoftheater, des Theaters an der Wien und des Theaters in der Leopoldstadt darstellen, u.a. Schillers »Don Juan« und Goethes »Iphigenia in Tauris«, aber auch Szenen aus dem Wiener Musiktheater, wie Anton Fischers »Das Singspiel auf dem Dache«. . Der im niedlichen Sedezformat hergestellte (deshalb auch »Sackkalender« genannte) Almanach führt im Anhang auch die Personalstände der genannten Theater auf.

Erhaltung: Rücken nur mehr fragmentarisch vorhanden, derselbe auf erneuertem Leinen aufgezogen, Vorsatzpapier im Stil der Zeit erneuert, Titelblatt mit Gebührenstempel, Kopfschnitt und obere Ränder der Seiten 37-116 braunfleckig, sonst solides Exemplar dieses Rarissimums.

Seltenheit: Der vorliegende Jahrgang 1808 der für die Spielzeiten 1803 bis 1815 nachweisbaren Publikation ist über den OBV in österreichischen Beständen nicht nachweisbar. Die Wienbibliothek, die Bibl. d. ÖAdW und die ÖNB (Theatermuseum) besitzen Teilbestände.

Literatur: Goedeke XI,2, S. 427; Gladt, S. 82f.; "Josef Alois Gleich." Wien Geschichte Wiki, 25. Feb. 2019, <https://www.geschichtewiki.wien.gv.at/index.php?title=Josef_Alois_Gleich&oldid=362011>.

Additional information

Weight 1 kg